Was wir wollen

  • Eine Tiefgarage unter dem Supermarkt
  • Parkplätze vor dem Supermarkt für Behinderte und den schnellen Einkauf
  • Dazwischen GRÜN statt PARKPLATZGRAU
  • Vorrang für Fuß- und Radverkehr

Beispiel zum Anschauen: Discounter in Riemerling

Aldi in Riemerling mit ca. 45 oberirdischen Parkplätzen und einer Tiefgarage mit  ca. 75 Stellplätzen.

Erster Stock ist zurückgesetzt.

 

(Vergößern per Mausklick ins Bild)


Unsere Gründe

  • Endlich Schluss mit dem sinnlosen Zubau von Flächen
  • Grün für Natur, Insekten und Vögel überall, wo es möglich ist
  • Platz für Geh- und Radwege anstatt für oberirdische Stellplätze zur Sicherheit auch unserer Fußballkinder

Unser Begehren

"Sind Sie dafür, dass im Bebauungsplan 'Putzbrunner Straße' der Bau eines Supermarktes in Hohenbrunn nur mit einer größtmöglichen Tiefgarage geplant wird?"


Wir sind für

  • Ein Ärztehaus mit Apotheke
  • Die Realisierung von bezahlbarem Wohnraum (Sozialgerechte Bodennutzung, SoBoN)
  • Einen für Hohenbrunn wohldimensionierten Supermarkt mit dezentem ersten Stock

Was wir nicht wollen

  • Eine 8,50 m hohe Halle, die schnell hingestellt und, wenn der nötige Umsatz nicht erreicht wird, entweder genauso schnell wieder rückgebaut oder in ein Auslieferungslager umgewandelt wird.
  • FußballspielerInnen und ZuschauerInnen, die sich zwischen fahrenden und parkenden Autos hindurchlavieren müssen, weil es keinen Gehweg gibt
  • Eine Wand ohne Durchgang zwischen Supermarkt und Wohnbebauung

Das ist falsch

  • Zu behaupten, nach einem positivem Bürgerentscheid gebe es überhaupt keine oberirdischen Parkplätze
  • Auf einer Feuerwehrzufahrt zu parken